Spielbericht Damen Kreisklasse vom 10.11.2018
14. November 2018

TV Überlingen : HC DJK Konstanz 21 : 26 (10:11)

Nach dem hohen Heimsieg gegen Lauchringen (27:3) wollten die Damen auch ihren ersten Auswärtssieg feiern. Leider wurde der sowieso schon dünne Kader noch durch Krankheit und Verletzungspech weiter dezimiert und man fuhr nur mit 2 Auswechselspielerinnen nach Überlingen. Die Damen starteten durch das erste Tor von Sara in eine faire und vom Schiedsrichter sehr gut geleitete Partie. Durch einen verworfenen Siebenmeter geriet man allerdings bereits in der siebten Minute in Rückstand (2:1), welcher jedoch der einzige Rückstand der Partie sein sollte. Durch weitere Tore von Sara, Katrin, Sophie und Hannah konnte man sich sogar auf 3:6 (14. Min) absetzen, allerdings konnte dieser Vorsprung nicht gehalten werden und die Überlinger Damen kamen durch eine 3-Tore Serie wieder zum 6:6 Ausgleich (22. Min). Der Konstanzer Trainer nahm daraufhin eine Auszeit, stellte seinen Kader um und spielte nun mit zwei Kreisläuferinnen. Dadurch konnte man sich wieder mit drei Toren absetzen (7:10; 25. Min). Leider gelang es den Damen aber nicht, den Vorsprung mit in die Pause zu nehmen und durch Unkonzentriertheiten in der Abwehr verkürzten die Gegner bis auf 10:11. Der Beginn der zweiten Halbzeit war die stärkste Phase der Konstanzerinnen, durch eine sehr konsequente Abwehr, schnelle Konter und schöne Zusammenspiele mit dem Kreis gelang ein fünf Tore Vorsprung (14:19; 42. Min). Dieser Vorsprung konnte bis auf 7 Tore ausgebaut werden (19:26, 56. Min). In den letzten Minuten ließ aber die Konzentration nach und zwei unnötige Ballverluste im Angriff der Damen und die erfolgreichen Konter der Überlinger führten zum Endstand von 21:26.
Das nächste Wochenende ist spielfrei und somit ist genug Zeit, um an der Chancenverwertung zu arbeiten, damit auch in zwei Wochen gegen Meßkirch an die gute Leistung angeknüpft werden kann.

Es spielten:
Birgit Albert (Tor), Tabea Hammes (4), Sara Arntzen (2), Sophia Fredel, Hannah Bronner (5), Martina Müller, Katrin Seemann (11/5), Anna-Sophie Spreng (4), Tina Eikmann
Spielverlauf:
0:1; 2:1; 3:6; 6:6; 7:10; 10:11; 14:17; 18:23; 19:26; 21:26