Spielbericht DJK Singen vs. HCDJK Herren I
2. Oktober 2018

28:19 (9:9) Auftaktniederlage der Herren I der HCDJK Konstanz in Singen

Bei unserem ersten Bezirksligaspiel ging es für uns zur DJK Singen. Trotz einer nicht optimalen Vorbereitung war die Vorfreude und Motivation endlich in der neuen Liga ran zu dürfen groß. In der ersten Halbzeit war das Spiel vor allem von einer starken Abwehrarbeit auf beiden Seiten geprägt. Gegen physisch überlegene Singener wurde in der Defensive hellwach agiert, so dass der Angriff der Heimmannschaft über weite Strecken der ersten 30 Minuten ratlos wirkte. Leider ging es uns im Angriff sehr ähnlich, so führten vor allem Einzelaktionen zu Toren.  Mit einem leistungsgerechten 9:9 ging es dann in die Kabinen. Anfang der zweiten Halbzeit bot sich den Zuschauern zunächst das gleiche Bild, jedoch schienen bis zum 12:12 nach 36. Minuten beide Offensivreihen langsam besser ins Spiel zu finden. Ab der 40. Minute mussten wir unserer zahlenmäßigen Unterlegenheit Tribut zollen. Während Singen mit einer voll besetzten Bank munter durchwechseln konnte, saßen auf der anderen Seite lediglich 3 Konstanzer. Die Folge waren viele kleine Unkonzentriertheiten, welche Singen gnadenlos ausnutzte. Die Abwehr ließ die Konsequenz der ersten 40 Minuten vermissen und im Angriff wurde oftmals die falsche Entscheidung getroffen. Das 29:18 Endergebnis viel dennoch ein paar Tore zu hoch aus. Trotz allem war es vor allem kämpferisch ein starkes Spiel der gesamten Mannschaft und eine Leistung, auf der man aufbauen kann. Wenn nun nach und nach unsere Reisenden zurückkommen und die Neuzugänge mit Pässen ausgestattet werden, werden wir sicherlich eine schlagkräftige Mannschaft stellen können, welche dann auch bald die ersten Punkte sammeln wird.

Es wartet eine harte Trainingswoche auf uns, bevor wir am Sonntag, den 7.10 um 18:30 Uhr den Landesligaabsteiger SG Rielasingen/ Gottmadingen zum ersten Heimspiel der Saison in der Halle der Geschwister-Scholl-Schule empfangen werden.

Für den HC DJK am Ball waren: Tobias Lämmle (6 Tore), Simon Pasler (4), Tobias Aufderheide, Marc Neumann (je 3), Christian Gerstner (2), Thomas Buck, Julian Steinbrecher, Tom Fohler, Lukas Freudenthal, Luca Knapp (Tor)